Informationen zur Kostenrechnung und Kalkulation

Startseite > Software für die Kostenrechnung

Software für die Kostenrechnung

ERP-Systeme sind längst eine Selbstverständlichkeit auch in kleinen und mittleren Unternehmen. ERP (Enterprise Resource Planning; Planung der Unternehmensressourcen) dient der Planung von wirtschaftlichen Ressourcen und deren Organisierung innerhalb eines Unternehmens.

Die typischen Module (Funktionsbereiche) einer ERP-Software sind:

ERP-Systeme sollten weitgehend alle Geschäftsprozesse abbilden. Die Kostenrechnung durchzieht alle Module.

Große Anbieter von ERP-Software sind:

Die Möglichkeiten eines ERP-Systems werden am Beispiel der Classic Line von Sage gezeigt.

Kostenrechnungsstammdaten

Kostenrechnungsstammdaten

Mit den Kostenarten, Kostenstellen und Kostenträgern legen Sie die für die Kostenrechnung relevanten Stammdaten an.

Zur Kostenkontrolle können den Kostenarten, Kostenstellen und Kostenträgern Budgets zugeordnet werden.

Kostenarten können hierarchisch (in mehreren Ebenen) zu Gruppen zusammengefasst werden.

Die Kostenbuchungen können automatisiert oder manuell erfasst werden. Im Sachkontenstamm kann für jedes Konto festgelegt werden, ob bei Buchungen auch gleichzeitig Kostenbuchungen vorgenommen werden sollen. Die Buchungen werden dann der im Sachkontenstamm eingetragenen Kostenart zugeordnet und auf eine oder mehrere Kostenstellen verteilt.

Mit dem Zusatzpaket Kostenträgerrechnung können die Kosten zusätzlich zu den Kostenstellen auch noch Kostenträgern (Produkten oder Dienstleistungen) zugewiesen werden.

Die Classic-Line-Module Lohn und Gehalt und Finanzbuchhaltung verwenden die Kostenrechnung.

Bei Erfassung und Zuordnung der einzelnen Lohnarten können die Beträge einzelner Lohnarten unterschiedlichen Kostenstellen und Kostenträgern zugeordnet werden. Ein Mitarbeiter kann mehreren Kostenstellen zugeordnet werden.


Kostenerfassung

Buchungserfassung
Wenn im Buchungserfassungsdialog ein Sachkonto angesprochen wird, für das im Sachkontenstamm die Teilnahme an der Kostenrechnung festgelegt wurde, wird zusätzlich ein Dialog zur Kostenaufteilung eingeblendet. Der Buchungsbetrag kann einer oder mehreren Kostenstellen zugewiesen werden.

Kostenerfassung
Hier können Kostenbuchungen vorgenommen werden, ohne dass Buchungssätze in der Finanzbuchhaltung erzeugt werden.

Lohn und Gehalt - Kostenübernahme in die Fibu
Hier können die Kostenbuchungen aus der Lohnabrechnung in die Classic Line Finanzbuchhaltung übernommen werden.

Kostenverteilung

Mit diesem Zusatzpaket können die anfallenden Kosten und Leistungen einer Hilfskostenstelle nach einem Verteilungsplan auf Zielkostenstellen verteilt werden.

Kostenträgerrechnung

Kosten entstehen letztendlich, weil ein Unternehmen bestimmte Leistungen erbringt. Für die Kostenrechnung sind die Produkte oder Dienstleistungen Kostenträger, welche die von ihnen verursachten Kosten zu tragen haben. Die Kostenträgerrechnung hat daher die Aufgabe, die einzelnen Leistungen sowie das gesamte Produktionsergebnis für einen bestimmten Zeitraum zu beurteilen. Dazu wird die Kostenträgerrechnung in eine Stückrechnung und in eine Zeitrechnung aufgeteilt.

© 2010-2014 A.Liebig - Impressum - Kontakt - Datenschutz - Inhaltsverzeichnis (Sitemap) - Kostenrechnungslexikon